Die Vision der „FuckUp Nights“: Aus unternehmerischem Scheitern lernen

September 2012, Mexiko: Fünf Freunde haben es satt, immer nur Erfolgsgeschichten zu hören und organisieren daher eine Veranstaltung, um das Scheitern zu zelebrieren, zu diskutieren, und das Lernen daraus zu feiern. Die erste Fuckup Night („FUN“) ist geboren.

Fünf Jahre später hat sich das Format rund um den Globus verbreitet, und ist gleichermaßen spannend geblieben: Drei UnternehmerInnen erzählen, wie sie bei einem Projekt, Unternehmen, oder auch damit verbunden im Privatleben gescheitert sind – und was sie daraus gelernt haben und heute anders tun. Nach den etwa zehnminütigen Vorträgen hat das Publikum die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

In unserer Vision für Graz sind «FuckUp Nights Graz» eingebettet in verschiedenste Aktivitäten, die den Anlass bereichern und daraus eine live (!) Plattform für mutiges und nachhaltiges Unternehmertum schaffen.

Remember that failure is an event, not a person! (Zig Ziglar)

Die Hosts

Seit Anfang 2017 ist Lisa Steindl eine der Organisatorinnen der Fuckup Nights in Graz. Das große Interesse, von neuen bis hin zu bereits etablierten Unternehmen, an dieser Idee, sowie der inspirierende Austausch, der an diesen Veranstaltungen entsteht, faszinieren sie dabei besonders.

Salomé Wagner organisiert und hostet seit November 2014 die «FuckUp Nights Vienna» in Zusammenarbeit mit dem Jungunternehmer Dejan Stojanovic. Nach 15 FuckUp Nights in Wien mit mehr als 40 Speakern und 2’000 Gästen bringt sie dieses einzigartige Eventformat gemeinsam mit der Grazerin Lisa Steindl auch hier zum Erfolg.

Salomé Wagner MAS

Salomé Wagner MAS

Co-Founder & Host

Marketing- & Kommunikationsexpertin

Lisa Steindl MA

Lisa Steindl MA

Co-Founder & Host

Mediation, Coaching & Workshops

Unsere Premiere am 4. Mai 2017

Fuckup Nights Graz VOL I 

Am 4. Mai 2017 war es endlich soweit – die erste FuckUp Night in Graz. Wir danken herzlichen unseren Speakern Gerhard Scheucher (Autor und Strategieberater), Michael Weiss (Coach und Dozent) und Peter Lieber (Parallel Entrepreneur und Präsident Verband österreichischer Softwareindustrie). Sie haben in Graz gezeigt, dass Sprechen übers Lernen im Scheitern in jeder Hinsicht inspirierend ist. So ist aus dieser ersten Ausgabe eine eindrückliche Premiere geworden und die Möglichkeit, den Speakern auch persönliche Fragen zu stellen wurde rege genützt. Über 80 Gäste haben diese Event besucht und auch von der Möglichkeit zum anschliessenden, persönlichen Netzwerken Gebrauch gemacht. Vielen Dank auch der Graphic-Designerin Gudrun Jöller und APC IT Solutions für die grosszügige Gastfreundschaft.

Ohne Support keine FuckUp Nights Graz: Herzlichen Dank!

Keine News aus Graz verpassen? Ganz einfach:

Diese Medien haben bereits über die FuckUp Nights berichtet:

Subscribe to our Newsletter and receive a free copy of the Fuckup Book

In one monthly update from Fuckup Nights

You have Successfully Subscribed!